Film & TV, In eigener Sache

Neues Projekt: Weinberg

Friedrich Mücke im Nebel

Zwischen Wäldern und Hügeln windet sich die Ahr durch eine nebelverhangene Herbstlandschaft. Inmitten dieses mystischen Idylls erwacht ein Mann (Friedrich Mücke) desorientiert und ohne Erinnerungen auf einem Weinberg. Über ihm hängt eine tote Frau in den Reben. 

So beginnt Weinberg, die neue Eigenproduktion des deutschen Pay-TV-Senders TNT Serie, der seit 2011 zu meinen Kunden zählt. Seine sechsteilige Mystery-Serie startet am 6. Oktober 2015 und ist dann immer dienstags um 21:10 Uhr exklusiv auf TNT Serie zu sehen.

Gemeinsam mit der Grabow & Bartetzko Filmproduktion bin ich für die Umsetzung der Online-Kampagne zuständig und übernehme ab 6.10. das Community Management während der TV-Ausstrahlung. Dies ist bereits die zweite Zusammenarbeit zwischen der Agentur und mir, nachdem wir 2014 den Kinostart von WHO AM I – Kein System ist sicher in Social Media erfolgreich begleitet hatten.

Weinberg Krappenmann

Die Online-Kampagne rund um Weinberg zeichnet sich durch einen starken Storytelling-Ansatz aus. Auf der Website zur Serie werden verschiedenste Arten von Content zur Verfügung gestellt, der die Fans Schritt für Schritt tiefer in die Legenden und Geheimnisse rund um das Dorf Kaltenzell, in dem die Serie spielt, eintauchen lässt.

Zeichnungen, Briefe, Zeitungsartikel, Videointerviews, psychologische Gutachten… sie alle sind wie Puzzleteile, die sich langsam zusammensetzen werden, wenn sich die Handlung der Serie im Fernsehen entfaltet.

Weinberg Gutachten

Die Serie selbst hat bereits viel Lob geerntet. So sieht z.B. Christian Buß von Spiegel Online in Weinberg ein „furioses Werk“, das den Vergleich zur internationalen Konkurrenz nicht zu scheuen brauche. Und Julian Miller schreibt auf Quotenmeter.de:

„‚Weinberg‘ ist nicht das deutsche ‚Twin Peaks‘, aber trotzdem eine ganz hervorragende Serie und eine Bereicherung für die deutsche Fernsehfiction. Einen enorm spannenden Mystery-Stoff, der so packend erzählt wie sonst nur ausländische Formate, und weder in seiner Narrative noch in seiner Ästhetik den leichter kommerzialisierbaren und kompromissfreudigeren, sondern den künstlerischeren und stimmigeren Weg geht, hat man von deutschen Eigenproduktionen gar nicht mehr erwartet. Wie schön, dass es einmal mehr das Pay-TV ist, das mutig voran geht und uns Kritikern und Zuschauern den Gegenbeweis antritt.“

Weitere Stimmen zur Serie auf Twitter:

Weinberg ist ab 6. Oktober auf TNT Serie zu sehen. Mehr zur Serie gibt’s auf www.TNT-Serie.de/Weinberg zu sehen. Und mehr Infos zu meinen Aufgaben im Rahmen dieses Projekts findet ihr auf www.dannywoot.de/weinberg.

Bild: TM & (c) Turner Broadcasting System. A Time Warner Company. All Rights Reserved.