Fankultur, Kultur
Schreibe einen Kommentar

Thermomix TM5 Hack

Anonymer Mann mit Alufolie vorm Gesicht

Ich dachte, ich seh nicht recht, als ich heute durch mein Feedly scrollte. Ist das Hacken von Küchengeräten echt so ein Riesenthema, dass sogar Golem.de darüber berichtet? Ganz offenbar ist dem so.

Aktuell geht es dem Thermomix TM5 der Firma Vorwerk an den Kragen. Dieses Modell arbeitet mit Rezept-Chips, die sich in der das Gerät [der musste sein…] einlegen lassen. Auf den Chips sind verschiedene Rezepte gespeichert. Du wählst aus, was du zubereiten willst, dann sagt dir dein Thermomix, welche Zutaten du in welcher Menge benötigst und führt dich schließlich step by step durch den Kochvorgang. Ein tolles Ding.

Nur sind die Chips recht teuer. Und das schreit geradezu nach einem Hack. Die Firma Vorweg erlaubt nämlich nicht, eigene Rezepte auf die Chips zu laden. Genau das wäre aber recht praktisch – und günstig noch dazu. Einige Hacker und Modder versuchen nun herauszufinden, wie genau die Rezept-Chips funktionieren, um sie mit eigenen Rezepten zu füllen.

Auf Facebook gibt es mittlerweile eine eigene TM5 Chip Modding Community, die sich dem Thema widmet. Auch im Forum Mikrocontroller.net sind Diskussionen im Gange über Linux, BusyBox und vierpolige USB-Anschlüsse. Whatever… ich kenn mich mit sowas nicht aus. Aber ich finds super. Die Firma Vorweg dürfte darüber freilich not amused sein. Andererseits ist das, was da gerade passiert, ein Akt der Erkenntnisgewinnung. Grassroots style aka guerilla tactics. Wie zum Teufel funktioniert das Ding?! Ich will das wissen! An sich ist das eine gute Sache.

Wie die Rechtslage hier aussieht, erklärt Rechtsanwalt Christian Solmecke übrigens in diesem Clip:

Bild: Pixabay (CC0 Public Domain)

Kategorie: Fankultur, Kultur

von

Hi! Ich bin Danny. Ich helfe Unternehmen, ihre Fans und Follower zu begeistern. Wenn ich mal nicht in Online Communities unterwegs bin, verbringe ich meine Zeit mit TV-Serien, Games, Reisen, Sport und gutem Essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Zeig mir, dass du ein Mensch bist: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.