Alle Artikel mit dem Schlagwort: Videos

Screenshot aus "Call of Duty: Advanced Warfare"

So verlief die Video-Kampagne zu Call of Duty: Advanced Warfare

Als im November 2014 der Shooter Call of Duty: Advanced Warfare für PC und Konsolen erschien, kursierten bereits jede Menge Screenshots und vor allem Videos über das Game im Netz. Publisher Activision startete nämlich ca. 6 Monate vor dem Release mit einer groß angelegten Video-Kampagne, die mit aufwändig produzierten Clips und vor allem mit ein paar außergewöhnlichen Formaten überraschte. In einem Gastartikel für den FourScreens Blog habe ich die Video-Kampagne zu Call of Duty: Advanced Warfare genauer unter die Lupe genommen. Ich habe mir die Formate, ihre Umsetzung und die Zeitpunkte ihrer Veröffentlichung angesehen und daraus die wichtigsten Erkenntnisse abgeleitet, die auch auf Video-Kampagnen in anderen Branchen anwendbar sind, darunter… warum es für Produkt und Kampagne eine zentrale Leitidee geben muss, die crossmedial transportiert wird, warum es im Rahmen einer Video-Kampagne lohnenswert sein kann, außergewöhnliche Formate zu wagen, welche Rolle das richtige Timing bei der Veröffentlichung der Clips spielt, warum die Videos für die Konsum- und Sehgewohnheiten der Zielgruppen optimiert sein müssen und warum es so wichtig ist, frühzeitig ins Community Management zu investieren. Den …

Game Trailer zu "Dead Island 2" (Screenshot)

Dead Island 2 Extended Trailer

Hat schon ein paar Monate auf dem Buckel, zählt aber für mich definitiv zu den besten Game Trailern der jüngsten Zeit: der Extended Trailer zu Dead Island 2 vom Juni 2014. Ein gemütlicher Lauf entlang der Strandpromenade nimmt für einen Jogger – und nicht nur für den – ein jähes Ende. Lässt sich die Zombie-Apokalypse noch witziger in Szene setzen als so? Wohl kaum. Get the Body You Deserve! Mehr geniale Game Trailer gibt’s in dieser Playlist auf Youtube Dead Island 2 Entwickler: Yager | Publisher: Deep Silver | Release: 2015  

Screenshot aus dem Kurzfilm "Artoo in Love"

Artoo in Love oder Das geheime Liebesleben der Droiden

Kaum eine Filmreihe hatte einen solch immensen Einfluss auf unser Leben und unsere Kultur wie Star Wars. Die Geschichte von Luke Skywalker, dem einfachen Farmersjungen, der zu einem der größten Jedi-Ritter des Universums wurde, begeistert Jung und Alt noch heute. Mit dem bevorstehenden Kinostart von Episode VII – Das Erwachen der Macht ist ein neuer Hype um die Sternenkriege entfacht. Offizielle Teaser und Trailer, aber auch zahlreicher Fan-Content findet seinen Weg ins Netz. Aktuell begeistert mich vor allem dieser Kurzfilm über R2-D2, den kultigen Droiden, der schon im ersten Star Wars Film 1977 mit von der Partie war. In einem Artikel auf Mashable findet ihr einige überraschende Hintergrundinfos über den Kurzfilm, insbesondere auch über den pinken Droiden, der gegen Ende auftaucht. Star Wars und ich Es gab mal eine Zeit, da war Star Wars das Größte für mich. Ich war ein Fan durch und durch und sammelte alles, was ich in die Finger kriegen konnte. Da war ich um die 17 Jahre alt. Ich trat sogar dem offiziellen Star Wars Fan Club bei und gründete …

Startups mit Ude-Power

Die IHK für München und Oberbayern fördert Startups. Sie hat eigens dafür die Startup Unit ins Leben gerufen – und eine prominente Persönlichkeit als Werbefigur engagiert: Münchens Ex-Oberbürgermeister Christian Ude, den oidn Grantler. Hier der aktuelle Spot: Die IHK für München und Oberbayern zählt zu meinen Kunden.

Video: Eines Tages, Baby, werden wir alt sein…

Ein Dutzend Male habe ich das Video gesehen, ein Dutzend Male habe ich geweint – innerlich wie äußerlich. Es gibt diese Momente, in denen ich in Ehrfurcht niederknie: vor dem Leben, vor dem, was Menschen tun; was sie schaffen; vor den Spuren, die sie hinterlassen; vor der Art und Weise, wie sie mich ergreifen mit ihren kleinen Gesten und großen Worten. Dieses Video lässt mich jedes Mal aufs Neue einen dieser Momente erleben: Julia Engelmann beim 5. Bielefelder Hörsaal-Slam am 7. Mai 2013 an der Uni Bielefeld.

Video: An Interpretive Dance For My Boss

Hut ab! Weil Marina Shifrin von ihrem Job in einer taiwanischen Filmproduktionsfirma die Schnauze voll hatte, drehte sie ein Video und sagte ihrem Boss auf diese Weise: „Ich kündige!“ Schaut man sich die Klickraten auf Youtube an (4.897.397 Klicks bis 1.10.2013, 17:39 Uhr), so kann man nur sagen: Diese Kündigung hat echt Stil – und die Leute im Web lieben das. UPDATE 4.10.2013: Das Video hat jetzt, gerade mal 3 Tage später, 12.980.491 Klicks auf Youtube. Marina Shifrin wurde damit so bekannt, dass sie auch zu Talkshows eingeladen wurde, wie z.B. der von Queen Latifah – die ihr kurzerhand einen neuen Job anbot: Links: „Dance into the Freiheit“ auf sueddeutsche.de „This May Be The Coolest Way Ever To Quit Your Job“ auf huffingtonpost.com

Video: Müllerstraße 6 – Hier renovieren wir für die Stadt München

Ein grass-roots movement gegen den Abriss eines Wohnhauses in der Müllerstraße 6 in München. Hier soll es nicht renovierbare Wohnungen geben? „Schmarrn!“ sagen die Mädels und Jungs von dort. Eine sehr schicke Aktion ist das. Ob’s ein Viral Video wird? Abwarten… UPDATE: Gestern Mittag hatte das Video schlappe 300 Aufrufe. Jetzt, keine 24 Stunden später, hat es schon mehr als 57.000. Viral Video? YES!

Video: What most schools don’t teach

Bill macht mit, und Mark auch. Auch Jack und Drew sind dabei. Und Elena, Gabe und ein paar andere plaudern ebenfalls aus dem Nähkästchen. Aber was noch viel cooler ist: Awesome Offices! Free Food! Playing Games! (Auch will!) Programmieren lernen an Schulen… ich erinnere mich: damals am Gymnasium gab es ein „Wahlfach Informatik“. Wer wollte, konnte das belegen. Ich hab’s belegt. Aber ich hab echt nichts geschnallt. Keine Ahnung woran es lag. War es der trockene Stoff? Der Lehrer? Oder war mein Gehirn einfach nicht bereit dafür? Jedenfalls bin nach ein paar Wochen wieder raus und hab meine Zeit in andere Dinge gesteckt: Star Wars Merchandise sammeln zum Beispiel.

Video: Oops! … TNT Did It Again!

Fortsetzungen haben es immer schwer, weil sie stets an ihren Vorgängern gemessen werden. Das gilt umso mehr, je erfolgreicher diese Vorgänger waren. Der Video Clip „A Dramatic Surprise On A Quite Square„, produziert von TNT Belgien, war im Hinblick auf seine Clicks und Shares extreeeeem erfolgreich. Mit mehr als 45 Millionen Views und 4 Millionen Shares allein auf Facebook avancierte er zum zweit erfolgreichsten Viral Video aller Zeiten (Stand: Januar 2013). Und nun gibt es eine Fortsetzung. Zum Start des Senders TNT in den Niederlanden, ist seit gestern der Clip „A Dramatic Surprise On An Ice-Cold Day“ online. Ganz im Stile seines Vorgängers, spart er nicht an KRACH BOOOOM ACTION. Und TNT beweist einmal mehr, dass sie ihrem Motto gerecht werden: „We Know Drama“. Was meint ihr: Ist das ein gelungener Nachfolger?