Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kundenservice

Kunden zu begeistern kann so einfach sein

Neulich hab ich beim Verlag Hermann Schmidt in Mainz ein Buch bestellt. Ich kannte diesen Verlag bis dato nicht. Das muss gar nichts heißen. Ich kenne überhaupt wenig Verlage. Aber das Buch, das ich haben wollte, gab es nur dort. Das Buch heißt Gringografico und es wurde mir empfohlen, weil es im Hinblick auf Typografie und Layout einer Idee nahe kommen sollte, die seit geraumer Zeit in meinem Kopf herumgeistert. Und, ja, das tut es wirklich: das Buch ist tatsächlich sehr schön aufgemacht. Es trifft voll meinen Geschmack. Aber zurück zur eigentlichen Geschichte. Ich bestellte also Gringografico direkt beim Verlag. Kurze Zeit später kam es per Post bei mir an. Das Päckchen enthielt nicht nur das Buch und eine schicke, gelbe Umhängetasche. (Ich wusste, dass die Tasche mit dabei war. So stand es auf der Website des Verlags.) Im Päckchen war auch noch eine Postkarte enthalten. Auf der Vorderseite der Postkarte (im nachfolgenden Foto nicht zu sehen) steht der Satz geschrieben: „Muss ich heute wieder machen was ich will?“ Verstehe ich nicht. Ist aber auch egal, …

Kundenservice im Social Web

Hier ist eine weitere schöne Präsentation von Mirko Lange von talkabout communications, diesmal zum Thema „Kundendienst über Social Networks“. Die zentrale These lautet: „Social Media Kundendienst ist das bessere Marketing.“ Diese Präsentation begeistert mich. Nicht nur weil ich Kundenservice für ein wichtiges und sehr spannendes Thema halte (gerade in Deutschland können Sie mit gutem Service so richtig punkten), sondern auch weil die Präsentation mit einem starken Perspektivenwechsel beginnt, der so manchen Betrachtern erstmal ungewöhnlich erscheinen dürfte. Wer geschäftlich, also mit seinem Unternehmen im Social Web aktiv ist, fragt sich früher oder später: warum eigentlich? Diese Frage sollte – so ganz nebenbei bemerkt – möglichst früh beantwortet werden. Auf die Frage „Warum eigentlich?“ lautet eine mögliche und durchaus nahe liegende Antwort: „um neue Kunden zu gewinnen.“ Und wie ist das zu erreichen? Auch hier mag man, z.B. als Betreiber einer Facebook-Seite, spontan aus dem Bauch heraus antworten: „Erst machen wir sie zu Fans, dann bieten wir ihnen auf der Seite unsere Produkte und Services an – und mit etwas Glück kaufen sie und werden so zu unseren …

Foursquare Surprise im Hotel Berlin

Eine nette Überraschung hat mich eines Nachmittags im Hotel Berlin, Berlin erwartet, als ich auf mein Zimmer kam. Auf meinem Tisch lagen drei knallbunte und ganz hübsche Fair-Trade-Stofftaschen des Hotels. Dazu eine kleine Karte mit folgendem Text: Lieber Daniel, wir haben Deinen Check-in auf Foursquare gesehen. Schön, dass Du da bist! Können wir etwas für Dich tun? Dann zögere bitte nicht einen Mitarbeiter unseres Hotel Berlin, Berlin Teams anzusprechen. Oder kontaktiere uns über unsere verschiedenen Social Media Kanäle. Viele Grüße Das ist Social Media Engagement, wie ich es mir von mehr Hotels wünsche: charmant,  überraschend und für das Hotel selbst ohne nennenswerte Kosten. Für alle, die es nicht kennen: Foursquare ist eine App, mit der man über sein Smartphone seinen gegenwärtigen Standort übermitteln kann. So teilt man seinen Freunden auf Foursquare, Facebook oder Twitter mit, wo man sich gerade aufhält. Gleichzeitig sieht man, wo sich die Freunde gerade aufhalten und kann sich verabreden, Empfehlungen austauschen („Ganz in deiner Nähe befindet sich ein super Restaurant. Solltest du mal hingehen.“) etc. Inhaber von Cafés, Geschäften oder eben …