Film & TV, How-Tos, Storytelling

Storytelling mit Instagram: Willkommen im #Rickstaverse

Rickstaverse - Rick and Morty

Zum Start der neuen Staffel von Rick and Morty, einem Comedy-Format des US-TV-Senders Adult Swim, wurde auf Instagram die sehr schicke Kampagne #Rickstaverse gelauncht, mit der die Nutzer in die Storywelt von Rick and Morty eintauchen und sie auf eigene Faust erkunden können.

Dafür wurden 80 Accounts auf Instagram angelegt. Jeder Account repräsentiert einen Ort im Serien-Universum: einen Planeten, eine Stadt usw. Ruft man einen Account auf und schaut ihn sich in der Rasteransicht an, sieht man ein großes, aus mehreren quadratischen Einzelbildern zusammengesetztes Bild des Ortes.

Damit das Ganze stimmig aussieht, wurden die Einzelbilder in jedem der 80 Accounts in einer festgelegten Reihenfolge hochgeladen und dazu noch jeweils mit Text versehen. Die Instagram-Accounts bestehen also nicht aus einer losen Abfolge von Fotos, sondern gründen auf einem gut durchdachten Arrangement, das visuell ganz im Stil der Serie gehalten ist.

Rickstaverse-Kampagne auf Instagram

Bild: Instagram / Adult Swim

Manche Einzelbilder enthalten Verknüpfungen zu anderen Accounts. Mit einem Klick warpt man quasi von Ort zu Ort und kann so die Storywelt ergründen. Auch Querverweise zu weiteren Kampagnenelementen sind integriert.

Der Mechanismus der Kampagne ist nicht neu. Schon 2014 hat IKEA Instagram dazu genutzt, um nach demselben Schema den eigenen Produktkatalog abzubilden und es somit den Kunden erlaubt, sich direkt auf Instagram durch die Produkte zu klicken. Die t3n hat darüber berichtet.

Schön umgesetzt ist die #Rickstaverse-Kampagne definitiv. Gerade für Entertainment-Formate wie TV-Serien und Filme ist Instagram ein wunderbares Storytelling-Tool, dessen Einsatz ich gerne öfter sehen würde.

In diesem Video wird die Kampagne übrigens ganz im Rick and Morty-Stil noch einmal erklärt:

Titelbild: YouTube / Adult Swim