Communities, How-Tos, Strategien

Leg dich nicht mit DIE WELT an

Und jetzt noch ein sehr schönes Beispiel, das zeigt: Deutsche Marken können Community Management, wenn sie sich nur trauen.

Nach der Deutschen Bahn und Spiegel TV wagt auch Die Welt eine Kommunikation mit ihrer Fanbase, die weit mehr ist als das übliche Dialog-Einerlei, das man im Web sonst an allen Ecken und Enden findet.

Während die meisten Marken krampfhaft versuchen, bloß nie den dialogischen Bogen zu überspannen, immer nett und seriös zu bleiben und bloß niemals in die Kontroverse abzurutschen (und dadurch zum Gähnen langweilig sind), kommunizieren Marken wie Die Welt auf eine Weise, die so dermaßen für Aufsehen sorgt, dass sogar andere Medien darüber berichten.

So geschehen auf Storyfilter.com – zugegeben nicht das große Leitmedium, aber immerhin ein doch so gut vernetztes, dass mich der Artikel dank eines Freundes über Facebook erreicht hat. Dort finden sich zahlreiche Beispiele wie dieses hier:

Die Welt Community Management

Bild: Storyfilter.com

Manche Dialoge sind subjektiv hart an der Grenze des guten Geschmacks und beim Lesen dachte ich mir nicht nur einmal: Krass, die trauen sich aber was. Unterm Strich ist es dem Team von Die Welt damit aber gelungen, ein paar richtig positive Eindrücke bei mir zu hinterlassen. Sie wagen es, anders zu sein und sie sind sehr gut darin.

Hey, Leute von Welt, bei mir habt ihr jetzt einen Stein im Brett. Und das nicht nur aus professioneller Sicht, vom Blick eines Community Managers aus, sondern auch ganz und gar persönlich. Ich fühle mich von euch gut unterhalten und freue mich auf mehr. Rock’n’Roll!

Bild: Pixabay (CC0 Public Domain)