Neues Design und neuer Fokus

Gut zwei Wochen hat der Umbau meiner Website gedauert. Jetzt bin ich soweit, die Umbauarbeiten erst mal ruhen zu lassen. Hier und dort lässt sich noch so einiges machen, aber alles zu seiner Zeit…

Was ich in den zwei Wochen geschafft habe? Nun, ich habe endlich Joomla hinter mir gelassen und bin auf WordPress umgestiegen. Eine gute Entscheidung. Mit dem WordPress Theme “Essence” von Weblusive habe ich ein ordentliches Design Template für meine Website gefunden, das meinen Style ganz gut trifft. Es funzt noch nicht alles so, wie ich das gern hätte, aber es ist okay für den Moment.

Alle Seiten wurden neu entworfen, inhaltlich und visuell. Jetzt ist aber erst mal Schluss mit dem vielen Texten und Layouten. Im Großen und Ganzen steht die Website, das ist gut. Alles weitere kommt später.

Mit der neuen Website habe ich mir auch einen neuen Leistungsschwerpunkt verpasst. Ich nenne ihn “Little Big Social” – und meine damit Social Media für kleine Unternehmen. Mir ist nämlich in den vergangenen Monaten bewusst geworden, wofür mein Herz schlägt, was meine berufliche Leidenschaft ist, auf die ich mich in Zukunft konzentrieren will.

Es ist mir egal, wenn große Namen von noch größeren Firmen und Brands in meinem Portfolio weitgehend fehlen (tun sie nicht, ich arbeite ja u.a. für Turner Broadcasting). Aber es reizt mich einfach nicht so sehr, für die Großen zu arbeiten, als für die Kleinen. Ich will kleine Unternehmen unterstützen, gerne auch Ein-Mann-Firmen, völlig egal ob sie gewinnorientiert oder non-profit sind. Ich will sie auf ihrem Weg ins Social Web begleiten, ihnen Social Media näher bringen, das Beste für sie dort herausholen und ihnen helfen, einen riesigen Schritt nach vorne zu machen.

Hierfür schlägt mein Herz. Dafür brenne ich. Das ist mein Drive.

Vergangenen Samstag, 26.11.2011, habe ich ein 500 Sendungen umfassendes Mailing per Post verschickt. Gut 90% der Briefe gingen an kleine Unternehmen im Raum Straubing und Regensburg, von Blumenläden über Friseursalons bis zu Spielzeuggeschäften. Teil des Mailings ist eine Sonderaktion, bei der ich 20% Nachlass auf mein Beratungshonorar biete – gerade weil bei diesen kleinen Unternehmen das Budget oft knapp ist, ich aber weiß, dass sich die Investition in Social Media lohnen kann.

Ich bin guter Dinge, dass meine Leistungen auch bei Kleinstunternehmen gut angenommen werden und freue mich tierisch auf diese kleinen großen Herausforderungen. Little Big Social eben.

Veröffentlicht von

Danny Woot ist Community Manager für Film, Fernsehen, Games, Hörkunst, Literatur. Er hat Social Media Management an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing studiert, außerdem ist er Absolvent der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er ist verheiratet und wohnt im niederbayerischen Straubing.

Kommentare sind geschlossen.